Möglichkeiten der Zeichennutzung

Das Herkunftskennzeichen Deutschland für ihre Produkte

Lebensmittelunternehmer und Lebensmittelhersteller könnenals freiwillige Selbstverpflichtung, unabhängig von einer Mitgliedschaft in der ZKHL, über eine Lizenzvereinbarung das Herkunftskennzeichen Deutschland für die definierten Produktgruppen nutzen, wenn die Mindestkriterien erfüllt sind.

contrastwerkstatt -stock.adobe.com

Wer kann das Zeichen nutzen?

Das Herkunftskennzeichen Deutschland können Lebensmittelunternehmen sowie Lebensmittelhersteller gleichsam nutzen und Ihre eigenen Produkte damit kennzeichnen. Die Vorgaben für die Zeichennutzung sind in der Branchenvereinbarung aufgeführt.

Für die aktive Zeichennutzung muss ein Lizenzvertrag mit der ZKHL als Markeninhalber geschlossen werden. Diesen erhalten Sie von der ZKHL-Geschäftsstelle.

Der Lizenzvertrag regelt die Nutzung und Voraussetzungen für die Verwendung des Herkunftskennzeichen Deutschlands. Neben diesem Lyzienzvertrag gibt es weitere Begleitdokumente, die Ihnen mit dem Vertrag zur Verfügung gestellt werden. Beispielsweise gibt es für die Gestaltung und Einbindung des Zeichens auf der Ware einen Styleguide, der von den Lizenznehmern in der Umsetzung berücksichtigt werden muss.

Mit dem Abschluss des Lizenzvertrages verpflichten sich die Zeichennutzer an einer Zusatzkontrolle über ein anerkanntes Prüfsystem teilzunehmen. Die Zusatzkontrolle „Herkunftskennzeichen Deutschland“ wird von den etablierten Prüfsystemen in Deutschland mit angeboten und durch gelistete Zertifzierungsstellen ausgeführt. Eine Übersicht finden Sie demnächst unter „Kontrolle des Zeichens“. So stellen wir sicher, dass das Zeichen korrekt verwendet wird und nur Ware gekennzeichnet wird, die den Kriterien des Herkunftskennzeichens Deutschland entspricht.

Sie haben Interesse an der Zeichennutzung?

Weiterführende Informationen zum Herkunftskennzeichen Deutschland finden Sie in unserer Branchenvereinbarung sowie dem Kriterienkatalog. Die Vertragsunterlagen werden derzeit in den Gremien der ZKHL finalisiert und stehen Anfang 2024 zur Verfügung.

Wir nehmen Sie gerne in unsere Interessentenliste für die Zeichennutzung auf und melden uns, sobald die finalen Unterlagen verfügbar sind. Kontaktieren Sie uns dafür per Mail.