Das Herkunftskennzeichen Deutschland

Gutes aus deutscher Landwirtschaft

Von der Geburt bis zur Verarbeitung

100 % aus Deutschland

Für die deutsche Landwirtschaft

littlewolf1989 - stock.adobe.com

Produkte von Hier

Gutes aus deutscher Landwirtschaft

Ein gemeinsames Zeichen für Agrarprodukte, die in Deutschland produziert und bis zum Endprodukt verarbeitet werden. Darauf haben sich die Mitglieder des ZKHL e.V. verständigt und das Herkunftskennzeichen Deutschland „Gutes aus Deutscher Landwirtschaft“ initiiert.

Unsere Branchenvereinbarung

Für das Herkunftskennzeichen Deutschland werden die Vorgaben und Verpflichtungen in einer Branchenvereinbarung festgehalten. Diese wurde von der Taskforce Herkunft erarbeitet und vom Steuerungskreis verabschiedet und an den Vorstand übergeben. Der Vorstand der Zentrale Koordination Handel-Landwirtschaft hat die Branchenvereinbarung am 15.11.2023 offiziell in Berlin unterschrieben und diese tritt am 01.01.2024 in Kraft (s. Pressemeldung 15.11.2023).

Interessierte Unternehmen der Agrar- und Lebensmittelkette, die sich dieser Branchenvereinbarung anschließen und Lizenzen für das Herkunftskennzeichen Deutschland erwerben wollen, können sich ab sofort online registrieren und erhalten im Nachgang von uns per Mail die Vertragsunterlagen.

Die wichtigsten Unterlagen für das Herkunftskennzeichen Deutschland finden Sie in der Rubrik Unterlagen.

Neuigkeiten

Aktuelles

Alle Neuerungen rund um das Herkunftskennzeichen finden Sie…

Bildnachweise: Bildbanner Header: yanadjan – stock.adobe.com; Bild Fleischtheke: contrastwerkstatt – stock.adobe.com; Bild Apfelernte: Carmen Steiner – stock.adobe.com; Bild Pilze: Olha Afanasieva – stock.adobe.com, Bild; Frau Einkauf: Art_Photo – stock.adobe.com